Die Dachsanierung mit Trapezblechen

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, ob man alte Gebäudedächer mit Trapezblechen sanieren kann. Wir antworten dann üblicherweise mit einem „Ja, natürlich, in den meisten Fällen geht das sehr gut“. Aber dann kommen gleich all die Zweifel zum Tragen, die viele Menschen heute noch in Bezug auf ein „Blechdach“ haben. Es stimmt, die Blechdächer aus früherer Zeit haben einen verdient schlechten Ruf. Wellblech wurde als billiges Baumaterial verwendet, das auch noch leicht zu transportieren war. Aber dieses Baumaterial aus der Kolonialzeit hat nun nichts mehr mit dem heutigen Baustoff zu tun. Trapezbleche und Sandwichpaneele aus unserem Unternehmen halten den höchsten Ansprüchen an Stabilität und Haltbarkeit stand. Lesen Sie die typischen Fragen – und unsere Antworten.

Kann man denn das Dach für ein altes Gebäude überhaupt sanieren?

Das geht immer dann, wenn die Dachkonstruktion noch nicht verrottet ist. Trapezbleche sind erheblich leichter als viele Baustoffe, die sonst zum Dachdecken benutzt werden. Das heißt, es gibt wesentlich weniger Probleme mit der Statik. Gleichzeitig sind sie durch ihre Form und Bauweise sehr stabil und halten Stürmen und Schneelasten gut stand. Außerdem sind sie im Verhältnis zu den anderen Baustoffen sehr günstig. Man kann sie einfach und sicher auf die bestehende Dachkonstruktion schrauben. Mit einiger handwerklicher Begabung braucht man dazu auch keinen Dachdecker. Die Anleitungen erhalten Sie bei uns.

Rosten die Trapezbleche aus Stahlblech denn nicht durch?

Nein, und darauf bekommen Sie sogar eine Garantie. Die Trapezbleche aus modernem Stahlblech sind aufwändig mit mehreren Schutzschichten versehen, und zwar auf der Ober- und der Unterseite. Die Schutzschichten aus Zink und Polyesterfarbe sind so sicher angebracht, dass sie auch eine gewisse Verformung durchstehen. Wenn Sie dazu unsere Kalotten, die richtigen Schrauben mit den passenden Dichtungen kaufen, rostet da gar nichts. Manche empfehlen ja Aluminium zu verwenden. Doch Aluminium arbeitet mit der Witterung viel stärker und reißt daher leichter. Außerdem ist auch das Aluminium beschichtet, um nicht zu rosten. Dazu kommt der wesentlich höhere Preis.

Aber der Regen wird doch sehr laut?

Die Regentropfen werden nur so laut, wie das Stahlblech schwingen kann, denn die Schwingung erzeugt das Dröhnen. Trapezbleche schwingen durch ihre Trapezform viel weniger als normales Stahlblech. Außerdem sind die Trapezbleche ja gut festgeschraubt. Sicher klingt der Regen lauter als bei einem Ziegeldach. Aber wenn Sie Ihre Dachsanierung bei einem Gebäude durchführen möchten, dass Sie selbst bewohnen und in dem Sie sogar unter dem Dach schlafen wollen, empfehlen wir Ihnen etwas anderes. Unsere ISO-Sandwichpaneele halten nicht nur den Schall viel besser draußen. Sie liefern sogar eine hervorragende Wärmeisolierung durch ihren PU-Schaum-Kern. Diese doppelseitig mit Stahlblech versehenen Paneele werden millionenfach für Wohndächer verwendet. Sie sind günstig, stabil und auch für Ihren Zweck perfekt geeignet.

Aber da gibt es doch dieses Kondenswasser?
Kondenswasser ist ja nichts anderes als die Feuchtigkeit, die entsteht, wenn kalte Schichten auf warme Schichten treffen. Die Luftfeuchtigkeit des Raumes schlägt sich dann auf der kältesten Schicht nieder, und das kann natürlich auch das Dach sein. Dagegen gibt es einige Mittel. Wird der Dachraum nicht zu warm, reicht ein Kondensschutz-Vlies, das man selbst anbringt. Dieses Vlies saugt das Kondenswasser auf und lässt es wieder verdampfen. Als zweite Möglichkeit kann man unter dem Dach eine Spannbahn anbringen, die ähnlich wie eine Dampfsperre verhindert, dass die warme Luft direkt auf die kalte Schicht trifft. Soll der Dachraum aber wirklich intensiv bewohnt und beheizt werden, empfehlen wir Ihnen ja eh die Sandwichplatten. Die sind so gut isoliert, dass Sie kein Kondenswasser zu befürchten haben.

Haben Sie auch noch Fragen zu Ihrer Dachsanierung? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Dazu verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf unserer Website. Tragen Sie das Thema ein, in diesem Fall also „Dachsanierung“ und schreiben Sie Ihre Fragen darunter. Sie erhalten dann in Kürze eine Antwort. Wir beraten Sie gern.